Microsoft Office 365 Teams

(Thema Office 365 Teams (1) – Erfahrungsbericht EP Kaderschule HF, Joe Andereggen)

Verbesserung der Leistungsfähigkeit – Entwicklung der Ablauforganisation

Wir sehen Office Teams als Learning Management System (LMS). Ein zentraler Ort für Teamarbeit, der Chats, Videoanrufe, Dateien und Anwendungen für die Studierenden an der EPK HF vereint. Wir möchten, dass unsere Studierenden, unabhängig von Ort und Gerät, weiter studieren und arbeiten können. Diese Produktivitätslösung bietet „OneDrive for Business“ zum Teilen und Bearbeiten von Dokumenten und Outlook für den Zugriff auf E-Mails und Kalender – auch wenn Sie offline sind.

Die Studierenden können jederzeit Onlinebesprechungen halten und in Echtzeit zusammenarbeiten. Interne wie externe Nutzer können per Mausklick an einer Onlinebesprechung teilnehmen. Zusätzlich arbeiten sie gemeinsam an Präsentationen und Dokumenten, und stärken die Teamarbeit mit Whiteboards, Umfragen, integrierten Chats usw.

Die Dozierenden der EPK HF nutzen die Audio-, Video- bzw. Webkonferenzen für das Distance Learning. Zusätzlich nutzen sie Funktionen wie Planungshilfe, Notizen, Desktopfreigabe, Aufzeichnungen und Chat, um Lerninhalte sowohl qualitativ wie auch quantitativ übermitteln zu können.

Wir nutzen das Microsoft Office 365 als integrierter Bestandteil unserer Managementsysteme, um unsere Qualitätsversprechen gegenüber unserer Kunden bzw. Kundinnen vollumgänglich einhalten zu können.

Remote-Studium | Erste Schritte

Ein gut eingerichteter effizienter Arbeitsplatz und sich im Vorfeld, wie wenn man zur Arbeit geht vorzubereiten (persönliche Hygiene), ist das wichtigste zuhause. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein „eigenes Büro“ ist oder nur am Esstisch (Bett oder Sofa eher ungeeignet).

Jedoch neben dem Arbeitsplatz ist die Beherrschung der Tools für das digitale Studium eine wichtige Säule des Erfolgs.

Natürlich hilft Microsoft Office 365 Teams für die Cloud-basierte Produktivität dabei. So kann man standortunabhängig auf alle nützlichen Dateien und Tools zugreifen.

Vernetzt bleiben

Die Corona Pandemie hat vieles auf den Kopf gestellt. Aufgrund der unsicheren Situation in der nahen Zukunft und den gesetzlichen Rahmenbedingungen sind wir gezwungen unsere Studienlehrgänge im Distance Learning durchzuführen. Die Anzahl der Personen, die ein Remotestudium (Distance learning) im Homeoffice machen, wird wohl noch eine längere Zeit so bleiben.

Damit dies gut und erfolgreich funktionieren kann, spielt die Technologie eine essenzielle Rolle dabei. Damit wir das Remotestudium im Distance Learning ermöglichen können, darf diese nicht zu Lasten der Zusammenarbeit, der Produktivität und der Sicherheit gehen.

Anfänglich war die Euphorie gross, dass das Distance Learning die Aufnahmefähigkeit der Studierenden steigert. Es geht jedoch nicht nur um Effizienz der Aufnahmefähigkeit. Es geht uns vor allem auch darum, sicherzustellen, dass sich unsere Studierenden nicht isoliert fühlen. Das heisst, wir unterstützen sie, damit sich die Studierenden im Distance Learning nicht allein gelassen fühlen. Aus unseren Erfahrungen mit Microsoft Office lassen sich einige wichtige Rahmenbedingungen für uns ableiten.